FestEssen – das Festival für regionalen und klimafreundlichen Genuss

Gutes Essen ist ein Fest

Der Marktplatz in Werder zur Schaubühne der regionalen Erzeuger. Der Ernährungsrat Havelland organisiert hier zum ersten Mal das FestEssen: Ein Festival für regionalen und klimafreundlichen Genuss. Neben regionalen Street-Food-Ständen und einem Erzeugermarkt mit Brandenburger Spezialitäten von Ziegenkäse und Wasserbüffel-Würstchen über Ravioli und Pestos zu Pilz- und Walnuss-Spezialitäten, Honig, Birnen-Secco, Werderaner Wein und Biobier hält das Festival auch viele Mitmachwerkstätten und Workshops bereit.

Für Abwechslung sorgt ein vielseitiges Bühnenprogramm mit Musik, Kleinkunst, einer internationalen Koch-Show sowie inhaltlichen Beiträgen zu regionaler Ernährung, Klimawandel und esskultureller Vielfalt. Mit dem FestEssen will der Ernährungsrat für die Ernährungswende begeistern und zeigen, was die Region dazu beitragen kann.

Warum brauchen wir ein FestEssen?

Ein Drittel der klimaschädlichen Gase sind heute auf unser Ernährungssystem zurückzuführen: Urwälder verschwinden für den Anbau von Tierfutter. Die Herstellung von Kunstdünger braucht extrem viel Energie. Lebensmittel reisen um die halbe Welt. Dass immer mehr Arten aussterben, ist zu einem großen Teil auf die heutige Art der Landwirtschaft zurückzuführen. Gleichzeitig setzen große Supermarktketten das Feld Bäuerinnen und Bauern unter Druck, immer billiger zu liefern. Trotzdem können sich viele Menschen kein gutes Essen leisten.

Deshalb brauchen wir eine Ernährungswende! Mit dem FestEssen wollen wir zeigen, was die Region dazu beitragen kann und für die Ernährungswende begeistern – denn damit die Ernährungswende gelingen kann, müssen wir sie für alle erlebbar machen!

Ansprechperson

Jochen Fritz

fritz@festessen.net

Gefördert von:

Crowdfunding über: